Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite      Login      Impressum
 
 

Wiederaufbau der Heimatstube

Danke an die Agrargenossenschaft Großengottern eG   

 

Mit einer großzügigen Spende unterstützt auch die Agrargenossenschaft Großengottern eG den Wiederaufbau der Heimatstube Altengottern. Das Geld wird für die Fertigstellung der Umbauarbeiten Verwendung finden. Herzlichen Dank dafür!!  

                                                                                                       Dezember 2013

 

Dem Ziel wieder ein Stück näher...

 

Noch vor der Weihnachtspause wurde die malermäßige Instandsetzung der künftigen Heimatstube durchgeführt. Ein großes Dankeschön geht an die Creaton AG, Betriebsteil Großengottern, für die Finanzierung dieser Maßnahme!!

                                                                                                       Dezember 2013

 

Spendentopf für Heimatstube weiter gefüllt

 

Die Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Altengottern bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Altengottern, die sich an der kürzlich durchgeführten Spendenaktion beteiligt haben.

„Jeder Euro hilft uns weiter, unser Vorhaben umzusetzen“, freut sich Manfred Giesel, Sprecher der Interessengemeinschaft, über den großen Zuspruch. „Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Heimatstube unseres Ortes neu aufzubauen und das geschieht ehrenamtlich und ohne finanzielle Unterstützung der Gemeinde". Umso größer ist die Freude der Aktiven über die Unterstützung der Einwohner, was für deren Interesse an der Bewahrung des heimatlichen Kulturgutes spricht.

Mit ihrem Konzept überzeugt hat die Interessengemeinschaft überdies eine Reihe von Sponsoren, zu denen vor allem das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, die Sparkassenstiftung Unstrut-Hainich, das Bad Langensalzaer Unternehmen TMP Fenster und Türen, Autohaus Arndt Vogel Erfurt, Autohaus Drei Linden Sondershausen und private Spender gehören. Sie alle haben dankenswert dazu beigetragen, dass ein Großteil der Finanzierung gesichert und die Fortführung weiterer Umbauarbeiten ermöglicht wird. Ein Dankeschön geht auch an Tobias Zopf aus Altengottern, der in seiner Freizeit die neue Eingangstür und neuen Fenster eingebaut hat sowie an die Firma Gerald Schmidt aus Großengottern, die zurzeit die Elektroinstallation überprüft bzw. teilweise erneuert. Im Anschluss sind die Erneuerung des Fußbodens und die malermäßige Instandsetzung vorgesehen, für die allerdings die Finanzierung noch nicht voll gesichert ist. Wer den Neuaufbau der Heimatstube weiterhin unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das von der Gemeinde Altengottern eigens für das Vorhaben eingerichtete Spendenkonto tun:

Kto.Nr. 0681 000449

BLZ 820 560 60

Sparkasse Unstrut Hainich

Kennwort: Heimatstube.

Die Gemeinde ist zum Ausstellen einer Spendenquittung berechtigt.

                                                                                                         Oktober 2013

 

 

Thüringer Kultusministerium, Sparkassenstiftung und TMP unterstützen Neuaufbau der Heimatstube

 

Über zwei Förderbescheide und eine weitere Spende kann sich die Interessengemeinschaft Heimatgeschichte aus Altengottern freuen. Ihr Konzept vom Neuaufbau der Heimatstube im Ort hat das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, die Sparkassenstiftung Mühlhausen und das Bad Langensalzaer Unternehmen TMP Fenster & Türen  überzeugt, die Umsetzung des Vorhaben finanziell zu unterstützen. Umso größer ist die Freude bei den Akteuren wie auch bei Bürgermeister Reinhard Frank über die Zuwendungen, mit denen ein wichtiger  Beitrag in der Projektumsetzung geleistet  und der bisherige  Spendenumfang aufgestockt werden kann.

 

Der Förderbescheid der Landesbehörde umfasst 5200 Euro, einen Scheck in Höhe von 3500 Euro konnten Beigeordneter Manfred Giesel und Dorit Frank in Vertretung der Gemeinde und der Interessengemeinschaft von der Sparkassenstiftung in Empfang nehmen. TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing hat den Spendentopf um 900 Euro bereichert.

Das Geld soll für einen Teil der Instandsetzung der neuen Räumlichkeit sowie die Ausstattung mit Mobilar verwendet werden. Für die Restfinanzierung muss die Interessengemeinschaft noch einmal einen Spendenaufruf starten, macht Manfred Giesel deutlich. Denn der Neuaufbau soll aus eigener Kraft finanziert werden, ohne den Gemeindehaushalt zu belasten.

                                                                                                                Juni 2013

 

  

In Altengottern hat sich eine Interessengemeinschaft "Heimatgeschichte"gegründet.

 

Eine kleine  Gruppe heimatverbundener geschichtsinteressierter Einwohner,  die Ortsgeschichte pflegen, die  Heimatstube und Ortschronik neu auflegen und künftig weiterführen will. Sachkundige Unterstützung erfolgt durch die Mühlhäuser Museen, wie dessen Leiter Thomas T. Müller  in einem ersten Gespräch zugesichert hat.

Für den Neuaufbau der Heimatstube - die Schaffung einer entsprechenden Räumlichkeit und die Ausstattung mit bedarfsgerechtem Mobilar sind die Initiatoren auf eine breite Unterstützung durch Sponsoren und Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Der Anfang ist gemacht, erste Unternehmen und Privatpersonen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt.

 

 

Die Gemeinde begrüßt das Vorhaben der ehrenamtlich wirkenden Mitglieder der Interessengemeinschaft sehr. Wenngleich sie aufgrund der Haushaltslage keine finanziellen Mittel für die Umsetzung der Maßnahme bereitstellen kann, gewährt sie ideelle Unterstützung, stellt eine entsprechende Räumlichkeit mit einer Größe von 105 Quadratmetern zur Verfügung und wird diverse Arbeiten übernehmen.

 

 

                                                                                                           Januar 2013